Wilhelm Huber GmbH

Monday, 10 December 2018
Hackgutkessel
Home page Produkte > Hackgutkessel > HDG Compact Permanent link to this page

HDG Compact
Export to PDF Email Print

HDG CompactKurzbeschreibung

Beim HDG Compact handelt es sich um eine kompakte und preiswerte Hackschnitzel-, Späne- und Pellet-Feuerung für die Landwirtschaft und den Privathaushalt mit automatischem Entaschungs- und Abreinigungssystem.

Vielseitig – Sicher – Effizient
Der HDG Compact ist bestens geeignet für Hackschnitzel, Pellets und Späne (bis G30, ab Compact 50 G50 mit bis zu 45 % Holzfeuchte) – sogar ein Notbetrieb mit Stückholz ist möglich. Durch die zuverlässige Austragungstechnik sowie eine Zellenradschleuse ist jederzeit die absolute Betriebssicherheit gewährleistet. Und beste Verbrennungsergebnisse sorgen für geringste Emissionen und einen optimalen Wirkungsgrad der Anlage.

Die Verbrennungstechnik – eine perfekte Konstruktion
Die Brennstoffzufuhr im HDG Compact erfolgt direkt auf den Verbrennungsrost. Brennstoffzufuhr, Primär- und Sekundärluft werden unabhängig voneinander geregelt. Selbst bei erhöhtem Anteil von nicht brennbarem Material bleibt durch die Kipprost-Technik die Leistung erhalten. Die Anlage wird nur im emissionsoptimalen Verbrennungszustand betrieben. Der langandauernde Schwelzustand in der Gluterhaltungsphase wird vermieden und dadurch die Verschmutzung von Wärmetauscherflächen und Kamin verhindert. Das Brennmaterial wird nach Erreichen des Füllstandes mittels Heißluftgebläse automatisch gezündet, was dem Bedienungskomfort der Anlage zugute kommt.

Entaschungs- und Abreinigungssystem – die saubere Sache
Stehende Wärmetauscherflächen mit hohem Selbstreinigungseffekt, kombiniert mit serienmäßigen Abreinigungsturbulatoren sorgen für höchsten Wärmeübergang. Diese automatisch bewegten, patentierten Abreinigungsturbulatoren erleichtern die Wärmetauscherreinigung erheblich.
Die Kipprost-Technik befördert zudem die Verbrennungsrückstände in den darunter liegenden Aschebehälter. Auf Wunsch werden Brennraumasche und Flugasche mittels optionaler Entaschungsschnecken in die außen liegenden Aschebehälter (optional) abtransportiert.

HDG Compact (Schnitt)Technische Daten

Heizkessel: Bewährte Konstruktion, robuster Bauweise, ausgereifter Feuerungstechnik und Zuverlässigkeit, höchster Komfort, modernes Design und innovativste Regelungstechnik.
Geeignet für Brennstoffe gemäß 1. BimSchV mit folgenden Eigenschaften: Hackgut laut ÖNORM M7133 G30, ab Compact 50 max. G50; Holzpellet laut DIN 51731 bzw. ÖNORM M7135. Ab Compact 50 auch noch Spänebriketts bis d:6 cm; Hobel- und Sägespäne (max. Anteil 20 %), Brennstoffklasse 6 und 7; Hackschnitzelfeuchte max. 45 %.
Die automatische Zündung und die Kipprost-Technik sorgen für höchste Betriebssicherheit. Die integrierten Aschenbehälter (Compact 25/35 m. 2x15 Liter, Compact 50/65 m. 2x30 Liter, Compact 80 m. 2x35 Liter) sind durch die seitlichen Aschen- und Flugaschentüre zu entnehmen, die Abreinigungsturbulatoren sind über die obenliegende Reinigungstüre manuell zu bewegen.
Anlage wahlweise in Links- oder Rechtsausführung lieferbar, druckgeprüfter, geschweißter Kesselkörper, Verkleidung lichtgrau (RAL 7035) und grün (RAL 6011) pulverbeschichtet, 60 – 100 mm starke Innen- u. Boden­dämmung, Verbrennungsrost aus hitzebeständigem Guss mit Kippvorrichtung, elektr. Zündgebläse, Verbrennungsgebläse, Primär- u. Sekundärluftstellmotore, Brennkammertür, Temperaturfühler, Lambda-Sonde sowie alle elektrische Anbauteile (Verbrennungs- u. Anzündgebläse, Stellmotore, Kipprostmotor) steckerfertig vormontiert.
Intergrierte Abreinigungsturbulatoren, die mit einer Antriebseinheit automatisch über Getriebemotor mit Exzentermechanik auf und ab bewegt werden um die Wärmetauscheroberfläche von Flugasche zu befreien.

Regelung: Mikroprozessor-Regelung HDG Compatronic bestehend aus zwei steckerfertigen Hauptplatinen und Display mit übersichtlicher Bedienerführung, integriertes Pufferspeichermanagement und eine stufenlose Leistungsregelung, Ansteuerung der Rücklaufanhebung, Restwärmenutzung, Kaminkehrerfunktion, Schutzfunktion (Motorstromüberwachung, Kessel- und Kaminbelüftung, Festlaufschutz der Aggregate, Frostschutz).

Beschickung: Die komplette Beschickungseinheit HDG TBZ 150 besteht im Wesentlichen aus der Zellenradschleuse und der Stokerschnecke. Durch das Zellenrad wird die Brennkammer von der Silo- und Transporteinheit hermetisch entkoppelt. Die patentierte Sekundäreigenschaft, das Material nachzuverkleinern und eine serienmäßige Reversiereinrichtung ermöglichen einen störungsfreien Betrieb. Der direkte Brennstoffeintrag auf den Rost erfolgt mit geringstem Kraft- und Energieaufwand sowie mit minimalem Verschleiß. Diese Beschickungseinheit ist als Rückbrand-Schutzeinrichtung (RSE) am Institut für Brandschutztechnik und Sicherheitsforschung (IBS) geprüft.
Zellenradschleuse mit angeschärften 8 mm Messerflügeln und Gegenschneide, Rückbrandsicherheit durch IBS geprüft, Stokerschnecke mit 8 mm Schneckenbeläge, Druckausgleich, automatischer Reversierung, Antriebsmotor Leistung 0,37 kW zum Beschicken von Hobel- und Sägespänen, Hackschnitzel, Pellets und Spänebriketts.

Produktspezifische Dokumente & Downloads

 

 

Termine

<< Prev Dec 2018 Next >>
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Aktuell

Weitere News

Mitarbeiter gesucht!

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort einen Servicetechniker für ökologische Heizsysteme (m/w)

HIER gibts nähere Infos!