Wilhelm Huber GmbH

Wednesday, 12 December 2018
Home page Produkte > Scheitholzkessel > HDG Navora Permanent link to this page

HDG Navora
Export to PDF Email Print

HDG Navora

Kurzbeschreibung

Vielseitig und Kompakt
Der neue HDG Navora besticht durch seine kompakte Bauform und ist so optimal für den Einsatz in Ein- und Zweifamilienhäusern. Durch seine geringe Einbringbreite von nur 66 cm findet er auch in beengten Verhältnissen seinen Platz.
Der HDG Navora ist für die Verbrennung von Halbmeterscheiten und Spänebriketts geeignet und ist in den Leistungsbereichen 20, 25 und 30 kW sowie 40 und 50 kW erhältlich.

Bedienung und Wartung
Die Bedienung des HDG Navora erfolgt komplett von vorne. Hier befinden sich die großen Türen, die Bedienelemente der Lambda-Control-Regelung und die Betätigung der Rauchgasklappe.
Alle Reinigungsöffnungen sind groß dimensioniert und ohne Demontage von Verkleidungsteilen zugänglich. Das notwendige Reinigungswerkzeug ist im Lieferumfang enthalten.

Der Füllraum - groß und bequem
Für eine lange Lebensdauer sorgt der komplett mit auswechselbaren Paneelen ausgestattete, große Füllraum (150 Liter beim Navora 20/25/30, 195 Liter beim Navora 40/50). Diese schützen das Kesselblech sowohl von den hohen Temperaturen der Verbrennung als auch vor Verschmutzung. Beim Nachlegen werden die Rauchgase über die Rauchgasklappe abgesaugt und gelangen so nicht in den Heizraum.

Einzigartiges Reinigungsprinzip
Die Abreinigung des HDG Navora ist eine saubere Sache: durch Ziehen am Hebel der Rauchgasklappe werden die Reinigungsturbulatoren bewegt und damit die Wärmetauscherflächen gereinigt. Mit dieser automatischen Reinigung wird eine optimale Wärmeübertragung erreicht.

Komfort inklusive
Die großen Füll- und Reinigungstüren mit einem Öffnungswinkel von über 100 Grad erleichtern die Handhabung des HDG Navora. Sie sind mit einer ausgeklügelten Hinterlüftung ausgestattet. Dies bewirkt niedrige Oberflächentemperaturen und lässt die Wärme da wo sie hingehört - in Ihrem Heizungsnetz.
Um den Aschetransport zu erleichtern verfügt der Kessel über eine integrierte Aschelade. Diese kann einfach Platz sparend in die untere Kesselverkleidung eingeschoben werden.

HDG Navora (Schnitt)

Die Verbrennungstechnik - alles bestens geregelt
Der HDG Navora ist nach dem „Sturzbrandverfahren“ konstruiert. Die Verbrennungsgase werden hier mittels Rauchzuggebläse nach unten gesaugt. Durch die gezielte Zugabe von Luft wird das Gas in der Brennkammer nachverbrannt. Diese Verbrennungstechnik zeichnet sich durch geringe Emissionen und einen hohen Wirkungsgrad aus.
Durch den großen Füllraum wird ein Nachlegeintervall von bis zu 24 Stunden ermöglicht. Nach Ende des Abbrands schließen die Luftklappen und das Gebläse schaltet ab. Der Kaminzug kann so den Kessel nicht auskühlen und die zurückbleibende Holzkohle erleichtert das Wiederanzünden.

Automatische Anzündung auf Wunsch
Optional ist der HDG Navora auch mit der HDG Anzündautomatik verfügbar. Das macht das Heizen mit Holz noch komfortabler, da der Füllschachtinhalt bedarfsgerecht und selbständig gezündet wird.

Technische Daten

Heizkessel: Verbrennungsgeregelter Holzvergaserkessel mit unterem Abbrand, Typenprüfung nach DIN EN 303-5 und DIN 4751-2, zertifiziert nach EG-Druckgeräterichtlinie 97/23/EG. Druckgeprüfter, geschweißter Kesselkörper aus 5-6 mm geprüftem Kesselstahlblech; komplette Füllschachtauskleidung (in besonders beanspruchten Bereichen aus hochhitzebeständigen Edelstahlpaneelen); Kesselverkleidung aus Stahlblech, fertig montiert, pulverbeschichtet in grün, RAL 6011 bzw. gelb, RAL 1007 und Isolierung aus Mineralwolle 80 mm; Sicherheitswärmetauscher serienmäßig eingebaut.

Ver- und Entsorgungsanschlüsse: Rauchrohranschluß D 150 mm, Vor- und Rücklauf DN 32 (Muffe), Füll- und Entleerung DN 25, elektrische Anschlüsse steckerfertig. Reinigungsset, Aschekasten, Planungs- und Montageanleitung und Betriebsanleitung beliegend. Großer Füllraum (150 Liter, 65 cm tief) für Halbmeterscheite, Grobhackgut und Spänebriketts sorgen für lange Nachlegeintervalle; hochtemperaturbeständige Abbranddüse mit nachgeschalteter Spezialbrennkammer für niedrigste Emissionen und höchsten Wirkungsgrad; Saugzugventilator und zwei Luftregeleinheiten mit Stellantrieb für getrennte Primär- und Sekundärluftregelung; Lambda-Sonde und Rauchgastemperaturfühler steckerfertig vormontiert; ergonomische Bauweise für komfortables Befüllen von vorne durch die große Fülltüre; geringer Platzbedarf aufgrund der kompakten Bauweise und der Bedienung des Kessels von vorne; die Abreinigungsturbulatoren und die integrierte Rauchgasklappe ermöglichen eine einfache und sichere Bedienung des Kessels.

Empfohlene Pufferspeichergrößen: ab 2000 Liter beim Navora 20/25/30, 2500 Liter beim Navora 40 und 3000 Liter beim Navora 50.

Regelung: Die moderne Elektronik ermöglicht es, die Leistungsfähigkeit von Holzheizungen immer weiter zu verbessern. HDG nutzt diese Technologie. Mit den HDG Lambda-Control Regelungen werden ein sehr hoher Anlagenwirkungsgrad, ein sehr geringer Brennstoffverbrauch und sehr niedrige Emissionswerte erreicht. Die HDG Lambda-Control Regelungen verfügen über eine ausgeklügelte Verbrennungstechnik.

Die Regelungen HDG Lambda-Control 1 plus bzw. HDG Lambda-Control 2 plus basieren auf langjährigen HDG Erfahrungen in der Holzheiztechnik und bietet dem Kunden ein Höchstmaß an Qualität und Komfort. Die Regelungen repräsentieren den aktuellsten Stand der Feuerungs- und Heizungstechnik. Sie stehen für höchste Effizienz im Brennstoffverbrauch sowie im Nutzungsgrad und sorgen für beste Wirtschaftlichkeit bei geringsten Emissionen. Neben der Optimierung der Verbrennungs- und Emissionswerte mittels Lambda-Sonde mit automatischer Nachkalibrierung überzeugen die Regelungen auch durch die integrierte Ansteuerung eines 3-Wege-Mischers für die Rücklaufanhebung und eines weiteren 3-Wege-Mischers für die Pufferspeicher-Schnellaufheizung. Die integrierte Restwärmenutzung erfolgt über eine Differenztemperaturregelung zum Pufferspeicher. Durch das integrierte Schutzprogramm, das bei längeren Stillstandszeiten (z.B. im Sommer) automatisch anläuft, wird der Kessel belüftet, die Lambda-Sonde aufgeheizt und der Festlaufschutz für die Rücklaufanhebung durchgeführt. Es besteht zudem die Möglichkeit über einen potenzialfreien Kontakt das Nachlegesignal als Fernanzeige zu nutzen. Mit der optionalen Brennstoffberechnung sieht der Kunde den nutzbaren Energieinhalt der Pufferspeicher und erfährt, wann er wieder heizen muss. Die Regelungen sind optional mit dem Erweiterungsmodul für einen weiteren Heizkreis oder der HDG Multi-Control 2 plus erhältlich und können auch das Zusatzmodul für die HDG Anzündautomatik ansteuern.

Darüber hinaus beinhaltet speziell die HDG Lambda-Control 2 plus die Heizkreis- und Brauchwasserregelung. Ebenso ist eine Solarregelung und eine gleitende Pellet-/Öl-/Gasregelung möglich. Dazu ist eine Vielzahl von Hydraulikschemen verfügbar. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, eine digitale Wohnraumstation anzuschließen. So können jederzeit alle relevanten Temperaturwerte für den Heizkreis abgelesen werden.

Produktspezifische Dokumente & Downloads

 

 

Termine

<< Prev Dec 2018 Next >>
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Aktuell

Weitere News

Mitarbeiter gesucht!

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort einen Servicetechniker für ökologische Heizsysteme (m/w)

HIER gibts nähere Infos!